Und wieder gemeinsam vor der Kamera

© meinestadt.de
© meinestadt.de

Trotz der Gefahr meinen Mann vollends zu verschrecken, habe ich es riskiert uns nach der gemeinsamen Anmeldung für den Hochzeits-Fotoworkshop auch noch für ein Shooting von "meinestadt.de" anzumelden zu wollen, da dieses ebenfalls in Bonn stattfinden und auch nur 2 Stunden dauern sollte. Und er hat sich erneut überreden lassen!!! :-)

Das Shooting war dann auch tatsächlich kurz und schmerzlos und eigentlich auch ganz lustig, da wir einem imaginären Star auf einer imaginären Bühne entgegenjubeln sollten. Es wurde zwar ganz furchtbare Musik (via CD-Player) gespielt, aber wir haben uns einfach von der Stimmung der Anderen mitreißen lassen.

Nachdem ich dann irgendwann das lang ersehnte Bild zu Gesicht bekommen habe, war ich allerdings sehr enttäuscht von dem Ergebnis. Man hatte mich nämlich als einzige Komparsin noch mal extra in die Maske geschickt hat, um mich gleich neben das gebuchte Model in die erste Reihe zu stellen. Wie man auf diesem Foto aber unschwer erkennen kann, wurde dann ausgerechnet diejenige Aufnahme ausgewählt, bei der wir alle dichter zusammenrücken sollten und ich dadurch nicht neben ihr sondern schräg hinter ihr stehe. Mein Mann wollte ja gar nicht erst gesehen werde, und hat das auch ganz gut hinbekommen ;-)

Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwo in Deutschland ein Plakat oder einen beklebten Bus, auf dem ich komplett zu sehen bin - auch wenn ich das wohl nie erfahren werde...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0