Masken und Grimassen

© Cornel Krämer
© Cornel Krämer

Nicht zum ersten Mal standen der Fotograf Cornel Krämer und ich vor dem Problem, dass wir eigentlich viel zu viele Ideen haben, um diese auch nur annähernd alle umsetzen zu können.

Und ebenfalls nicht zum ersten Mal haben wir uns im Elfenstaub-Studio in Hennef getroffen, um zumindest zwei davon in Angriff zu nehmen. Wenn man dafür aber nur drei Stunden Zeit hat, erfordert dies eine umso intensivere Vorplanung.

 

Cornel hatte im Internet eine wunderschöne venezianische Maske aus schwarzem Metall gekauft und ich habe für das zweite Thema eine "Phantom der Oper“ Maske sowie eine Zwangsjacke besorgt. Darüber hinaus war mein Kofferraum nicht nur mit Klamottenkisten gefüllt, sondern auch mit Kartons voller Dekorationsgegenständen.

 

In diesen wenigen Stunden haben wir es tatsächlich geschafft zwei völlig unterschiedliche Themen zu shooten. Das eine sehr edel und das andere ziemlich abgedreht. Dieses zweite Thema, ich nenne es "Angst(t)raum", zog dann auch noch ein weiteres Shooting nach sich, da wir Gesichter bzw. Fratzen mittels Photoshop in die Bilder montieren wollten. Dafür hat Cornel weißes Latex gekauft und auf einen sehr großen selbstgebauten Rahmen gespannt. Eines schönen Nachmittages haben mein Mann und ich uns dann in Cornels Keller eingefunden und mit ihm ein paar ziemlich fiese Geisterbilder entstehen lassen. Mein Mann hat es erheblich besser hinbekommen sein Gesicht und seine Hände durch das Latex zu drücken, da dies ein ungeahnter Kraftaufwand war. Aber es hat sich gelohnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0